Kategorien
Lokalpolitik

Es geht wieder los!

Jetzt zum Stadtradeln 2022 im #TeamSPD anmelden:

STADTRADELN – Remscheid

Kategorien
Lokalpolitik

Auch ohne Lametta kann aus einer Nordmanntanne ein Weihnachtsbaum werden

Gemeinsames Weihnachtsbaumschmücken bei der Lebenshilfe-Wohnstätte vom SPD-Ortsverein Lennep, Bewohnern und Pflegekräften zum dritten Advent

Das gemeinsame Schmücken des Weihnachtsbaumes ist eines der schönsten Familien-Rituale der Adventszeit. Am vergangenen Freitag besuchte eine Gruppe des SPD-Ortsvereins Lennep die Wohnstätte der Lebenshilfe an der Max-Planck-Straße besucht. Im „Gepäck“ hatten sie Schokoladen-Nikoläuse, italienische Weihnachtskuchen – und einen Weihnachtsbaum. Letzterer fand – unter tatkräftiger Hilfe von Andreas Bergert aus dem SPD-Ortsverein Ronsdorf, bereits einen Tag vorher den Weg in die schöne Wohnanlage oberhalb der Lenneper Altstadt.

Gemeinsam mit Bewohnerinnen und Bewohner machten sich Sabine Krause-Janotta, die seit der letzten Kommunalwahl dem Rat der Stadt Remscheid angehört und Regine Youssofi, die vor einigen Monaten in die Bezirksvertretung Lennep nachgerückt ist, ans Werk, um die stattliche Ronsdorfer Nordmanntanne in einen Lenneper Weihnachtsbaum zu verwandeln. Man habe den Baum ein wenig stutzen müssen, weil er selbst für die große Eingangshalle zu groß gewesen sei, „gestand“ der Leiter der Wohnanlage, Andreas Henchoz, dem kritisch dreinblickenden Vorsitzenden der Remscheider Jusos, Daniel Pilz, der beim Weihnachtsbaumschmücken die Aufgabe hatte, die höher liegenden Bereiche des Baumes zu erreichen.

Nach einer guten halben Stunde waren Lichterkette und Weihnachtsbaumkugeln in einer bemerkenswerten Teamleistung unter tatkräftiger Mithilfe von Bewohnern und Pflegekräften angebracht. Für die Frage „Wo ist denn das Lametta?“ erntete der Fragesteller eine kurze wie bestimmte Antwort: „Lametta ist out!“.

Beim anschließenden gemeinsamen Kaffeetrinken gab der Leiter der Einrichtung den Gästen des SPD-Ortsvereins einen Einblick in die Arbeit der Wohnanlage. Eine Herausforderung sei es stets, ausreichend Fachkräfte für den Beruf Heilerziehungspflege zu finden. Man bilde selbst aus – doch das Interesse an dem Beruf sei nicht in jedem Jahr gleich groß.

„Im vergangenen Jahr haben wir als SPD Lennep der Wohnstätte der Lebenshilfe am Thüringsberg einen Baum aus dem Weihnachtsbaumverkauf des SPD-Ortsvereins Stadtmitte / Hasten gestiftet. Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr hier sein durften und werden diese Aktion gerne auch im kommenden Jahr fortsetzen.“, so Sabine Krause-Janotta.

Kategorien
Lokalpolitik

Gute Pflege als Ziel

Die Lenneper SPD war mit mehreren thematischen Infoständen im Bundestagswahlkampf aktiv. Ein Schwerpunkt war das Thema Pflege.

Gute Pflege gehört für uns zur Menschenwürde. Jede und jeder muss sich im Alter darauf verlassen können, die bestmögliche medizinische Versorgung zu bekommen. Und die Beschäftigten müssen die Wertschätzung ihrer Arbeit in der Lohntüte sehen.

Kategorien
Lokalpolitik

Einladung zum Klimaschutzspaziergang

Wir werden uns am Hackenberg die Auswirkungen des Klimawandels ansehen, Tipps für mehr Klimaschutz in unserem Alltag erhalten und anschließend bei Waffeln & Kaffee Zeit zum Austausch haben.

Anmeldung unbedingt erforderlich.

Jetzt anmelden: dela.kirchner@spd-remscheid.de

Kategorien
Lokalpolitik

Lennep packt mit an

Wir (Daniel & Dela) durften heute in Lennep mit vielen weiteren Ehrenamtlern dabei mithelfen, die großzügigen Spenden für die Flutopfer in unserer Region zu sortieren.

Ein großes Lob für die tolle Organisation an alle Beteiligten!

Es war toll, mit Euch zusammen einen kleinen Beitrag leisten zu können.☺️

Schön, dass so viele Remscheider Genossinnen & Genossen zum Helfen vor Ort waren.

@Christine Krupp @Marina & Oliver Sommavilla @Daniel Pilz

Kategorien
Lokalpolitik

Zeigt uns Eure Schultüten!

Liebe zukünftige Grundschulkinder,

wir prämieren die schönsten Schultüten Remscheids mit tollen Preisen – sendet uns bis zum 15. August 2021 Fotos per E-Mail, mit welcher liebevoll gestalteten Schultüte ihr Euren allerersten Schultag antreten werdet.

mitmachen@spd-remscheid.de

Betreff: Schultüten (Bitte Name, Adresse und Telefonnummer angeben.)

Wir freuen uns auf Eure tollen Ideen!

Kategorien
Lokalpolitik

Malwettbewerb für Kinder

Regentage in den Sommerferien nutzen und mitmachen!

Es gibt viele Preise zu gewinnen – und alle Bilder werden in Lennep ausgestellt.

Kategorien
Lokalpolitik

Stärkung von Betriebsräten & Unfallschutz im Homeoffice

Der Vorsitzende des Ausschusses für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Wohnen und Pflege im Rat der Stadt Remscheid und stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Jürgen Kucharczyk, findet es außerordentlich wichtig, dass für die Arbeitnehmer*innen das Betriebsrätemodernisierungsgesetz verabschiedet wurde.

„Das Signal aus Berlin kommt zum richtigen Zeitpunkt! Gerade in pandemischen Zeiten sorgt das neue Gesetz für einen besseren Kündigungsschutz für engagierte Beschäftigte.“, beschreibt Kucharczyk den Kern des neuen Gesetzes.

Zukünftig kann in Betrieben mit bis zu 200 Beschäftigten das einfache Wahlverfahren, welches schneller ablaufen kann und bei dem weniger Formalitäten beachtet werden, Anwendung finden.

Gleichzeitig wurde mit der Gesetzesverabschiedung die Unfallversicherung ausgeweitet. Nun gilt auch der Schutz bei der mobilen Arbeit für privat veranlasste Wege während der Arbeitszeit. Damit wurde eine Versicherungslücke geschlossen, die Mitarbeiter*innen im Homeoffice zuvor schlechter gestellt hat, als die Kolleg*innen an der Arbeitsstätte.

Ebenfalls sind jetzt die Hin- und Rückwege zu Kinderbetreuungseinrichtungen bei der Tätigkeit im Homeoffice geschützt.

„Das bedeutet, dass Beschäftigte auch im Homeoffice versichert sind, wenn sie wie im Büro in die Küche gehen, um sich etwas zu Essen oder zu Trinken holen“, so Kucharczyk abschließend.

Kategorien
Lokalpolitik

Wir treten in die Pedale – für ein besseres Klima!

Wer hat Lust, beim Stadtradeln 2021 in Remscheid für das #TeamSPD in die Pedale zu treten und Kilometer zu sammeln?

Und auszuprobieren, wie viele Wege sich auch in Remscheid mit dem Rad erledigen lassen?

Wir freuen uns auf Euch!

Mehr dazu unter:

www.stadtradeln.de/remscheid

Kategorien
Lokalpolitik

Rosen zum Tag der Arbeit – guter Lohn für gute Arbeit!

Die Aktionen der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) in Remscheid zum Tag der Arbeit haben es in den vergangenen Jahren schon mal auf die Titelseite der örtlichen Tageszeitungen geschafft. 2017 forderten sie auf Plakaten „Lieber gleich – berechtigt als später!“, 2018 verkleidete thematisierten sie das Thema Altersarmut bei Rentnerinnen und 2019 zogen sie als „Suffragetten“ verkleidet bei der Remscheider Maidemonstration mit, um 100 Jahre nach Einführung des Wahlrechts für Frauen für die Forderung nach einem Paritätsgesetz in deutschen Parlamenten zu werben.

Nachdem Corona-bedingt zum zweiten Mal in Folge die Maikundgebung ausfallen musste, haben die Vorsitzende der Remscheider SPD-Frauen, Dr. Gerhilt Dietrich und die Lenneper Ratsfrau Sabine Krause-Janotta den Tag der Arbeit genutzt, um den Beschäftigten im Seniorenzentrum „Willi-Hartkopf-Haus“ für ihre Arbeit zu danken und 50 rote Rosen überreicht.

„Das bedeutet aber nicht, dass wir von nun an leiser werden. Beim Einsatz für eine gerechte Bezahlung sowie für die Schließung der Lohnlücke zwischen Frauen und Männern werden wir auch künftig die Stimme erheben!“, so die Vorsitzende der AsF Remscheid, Dr. Gerhilt Dietrich.

Der SPD-Kandidat für den Bundestagswahlkreis Solingen – Remscheid – Wuppertal II, Ingo Schäfer, ließ es sich nicht nehmen, an der Aktion beim Willi-Hartkopf-Zentrum dabei zu sein. „Für mich gehört der Einsatz für eine faire Bezahlung für die Beschäftigten in der Pflege ganz oben auf der Agenda. Alte, Kranke und gebrechliche Menschen verdienen die beste Pflege. Und die Menschen, die sich den Schwächsten in unserer Gesellschaft widmen, verdienen eine gerechte Bezahlung.“

Krause -Janotta verwies darauf, dass in Berufen mit niedrigeren Löhnen überdurchschnittlich häufig Frauen arbeiten, weshalb der Einsatz für bessere Arbeitsbedingungen auch ein Beitrag zur Gleichstellung der Geschlechter sei. „Es ist an der Zeit, diese Missstände endlich wirksam zu bekämpfen. Ein Schritt hierzu ist der Kampf gegen die Tarifflucht und die Schaffung von mehr allgemeinverbindlichen Tarifverträgen. Im Pflegebereich wurde dieser vor Kurzen von der Caritas verhindert. Damit dürfen wir uns nicht abfinden.“, so Krause-Janotta.